Vorinformationen zum Seminar

Vorbereitung zum Seminar vom 7. bis zum 12. Oktober 2012.
Laufende Informationen und Möglichkeiten, sich selbst hier einzubringen.
Gesperrt
Margret Budde

Vorinformationen zum Seminar

Beitrag von Margret Budde » Freitag 18. Mai 2012, 15:14

Aufgrund einiger Nachfragen gebe ich hier die erste Gelegenheit, sich Infos zu holen, aber auch selbst Wissenswertes zum Thema, der Region etc. hier zur Verfügung zu stellen.

Hinweise Reisen

Auswärtiges Amt Deutschland
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laend ... rheit.html

Europäische Uniun
http://europa.eu/youreurope/citizens/tr ... dex_de.htm
Margret

Beate

Re: Vorinformationen zum Seminar

Beitrag von Beate » Sonntag 22. Juli 2012, 11:57

Für diejenigen, die sich gerne über die zu besuchenden Städte vorab informieren möchten, hier die Links zu einer detaillierten Beschreibung von
- Waren
- Rostock und
- Stettin

http://de.wikipedia.org/wiki/Rostock
http://de.wikipedia.org/wiki/Waren_%28M%C3%BCritz%29
http://de.wikipedia.org/wiki/Stettin

Beate

Den 2. Link habe ich geändert. 7.8.12 Margret

Margret Budde

Re: Vorinformationen zum Seminar

Beitrag von Margret Budde » Sonntag 22. Juli 2012, 15:02

Liebe Beate,

das ist sehr schön. Hier kann man fündig werden. Ich freue mich schon, es wird gewiss spannend. Im Moment laufen noch einige Kontakte, die ich noch verfestigen und ausbauen muss.
Der Link "Waren" (nur dieser) klappte nicht bei mir.
Hier ist ebenfalls einer zu Wiki "Waren"
http://de.wikipedia.org/wiki/Waren_%28M%C3%BCritz%29

Margret
Dateianhänge
Wappen_Waren_(Mueritz) 40.jpg
Wappen_Waren_(Mueritz) 40.jpg (7.01 KiB) 3502 mal betrachtet

Margret Budde

Re: Vorinformationen zum Seminar

Beitrag von Margret Budde » Dienstag 7. August 2012, 08:52

Liebe Seminarteilnehmer,
da ab heute dieses Forum nur noch für uns sichtbar ist und wir uns sowieso dort kennen lernen werden, darf ich nun die Beiträge der einzelnen Mitfahrer, die mir zur Verfügung gestellt worden sind, hier mit Namen einstellen.
Ich sehe diese Beiträge alle als sehr hilfreich an und gebe sie hier weiter. Einige hatten zuvor Schwierigkeiten mit dem Forumszugang.
Margret
............
Liebe Seminarteilnehmer,
so wie es aussieht, ist die Fahrt nach Waren sowohl von Berlin als auch von Rostock aus recht kompliziert. In der Anlage als Beispiel die Information für die Fahrt ab Berlin. Deswegen ein Vorschlag:
Wie wäre es, wenn einige sich zusammentun würden um mit einer Taxe zu fahren. Wenn man die Fahrt von den jeweiligen Bahnhöfen und dann auch noch die 5 km Taxi von Waren Bahnhof zur Akademie rechnet, kommt eine solche Fahrt wahrscheinlich billiger und auf jeden Fall wäre sie angenehmer.
Ich selber fahre übrigens von Rostock aus, es gibt eine direkte Verbindung Köln - Rostock.
Wer interessiert ist, kann ja über unsere Mailingliste Verabredungen treffen
VILLE Grüße
Maria Burkard
............
... ich werde aus Bielefeld mit dem Pkw anreisen, da ich evtl. noch meinen Aufenthalt in der Nähe des Müritzsees verlängern möchte - 2009 habe ich die herrliche Feldberger Seenplatte genießen dürfen.
Für die Hinfahrt könnte ich evtl. jemanden mitnehmen, der hier aus der Bielefelder Gegend kommt.
Viele Grüße
Marianne Frommberger
Dateianhänge
Info Meck-Pom.pdf
(483.09 KiB) 128-mal heruntergeladen

Margret Budde

Re: Vorinformationen zum Seminar

Beitrag von Margret Budde » Dienstag 7. August 2012, 12:27

Liebe Margret, setze Du dieses bitte in die Verteilerliste oder meinetwegen auch ins Forum! Danke Dir und viele Grüße Ursula

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer an dem Seminar in Waren am Müritzsee von 7.10. bis 12.10,
Da das Programm unserer Tagung aus meiner Sicht recht breitwürfig definiert ist, habe ich mir ernsthafte Gedanken gemacht, wie wir uns ein wenig vorbereiten könnten, auf das, was da auf uns zukommen soll. Als altem ZAWiW-Mitglied war natürlich der Griff zum Internet der erste Schritt. Stettin und seine Homepage empfand ich als guten Einstieg, um die „alte und neue Metropole der Region“ aus den drei Sichtweisen historisch, politisch und sozial kennen zu lernen, d.h. wenigstens schon mal einem der genannten Themen sich zu nähern. Rostock und Stralsund mit ihrer Geschichte hatte ich im Frühjahr besucht von Rügen aus, wo ich Ferien verbrachte. Es lag also nahe, die Entwicklung der alten Metropole Stettin, diesmal wieder übers Internet, anzugliedern. Schon anhand der Größe dieser Stadt, sie beherbergt rund 500 000 Einwohner, also etwa gleich viel wie Rostock, Wismar und Stralsund zusammen, entfiel mir der Mut anhand der Vielfalt der Aspekte, die da auf uns zukommen könnte, und es fiel mir nur ein rettender Gedanke ein, nämlich „fokussieren“. Vielleicht könnten wir die Aufgaben unter uns aufteilen und dadurch überschaubarer machen – das wäre eine Arbeitserleichterung, die ich hier und mit Hilfe des „Forums“ vorschlagen möchte. Ein hilfreicher Einstieg „in den Berg“ wäre vielleicht das Kennenlernen der jüngsten Literatur aus Polen, die sich, wenn ich es richtig sehe, inzwischen freimütig äußern kann. Die Namensliste der Verfasser nach 1989 fand sich auch im Internet, acht herausragende Schriftstellerinnen und Schriftsteller sind erwähnt, die zugehörigen Buchtitel finden sich sicher auch am angegebenen Ort. Soviel für heute!
In Vorfreude auf unser Kennenlernen grüßt Ursula Bischoff

Die polnische Literatur hat in den 1980er Jahren Talente hervorgebracht, die erst nach der politischen Wende 1989 zur Blüte kamen und sich entfalten konnten. Dazu gehören einmal die beiden Danziger Autoren Paweł Huelle und Stefan Chwin, die die Tradition der Danziger Literatur weiterführen. Außerdem ist die Zeit nach '89 geprägt von der Rückkehr der Exilanten wie Czesław Miłosz und Sławomir Mrożek. Ein Höhepunkt der 1990er Jahre in der polnischen Literatur war die Verleihung des Nobelpreises an die Lyrikerin Wisława Szymborska 1996. Zu den literarischen Hoffnungen der jungen Generation gehören Andrzej Stasiuk, Olga Tokarczuk und die junge Dorota Masłowska, die 1983 geboren wurde und damit die erste nennenswerte Autorin ist, die in der postkommunistischen Ära aufgewachsen ist. (Originalzitat)

Margret Budde

Re: Vorinformationen zum Seminar

Beitrag von Margret Budde » Dienstag 7. August 2012, 12:31

Wenn doch nur die liebe Ursula dazu bewegt werden könnte, sich hier einzuloggen, dann könnte sie uns auch hier vielleicht kennenlernen und sich schon mit uns austauschen.
Liebe Grüße Margret

Beate

Re: Vorinformationen zum Seminar

Beitrag von Beate » Dienstag 7. August 2012, 20:11

Liebe Margret,
ich habe längere Zeit nicht in die Vorabinfo zum Müritz-Seminar geschaut und deshalb erst jetzt gesehen, dass mein Link zu Waren nicht mehr funktioniert (auf meinem Ausdruck, den ich im Juli machte, ist der Link in der Fußnote noch so angegeben, aber jetzt klappt er auch bei mir nicht mehr).
Kann man den Link in meiner ersten Nachricht korrigieren, damit gar nicht erst der falsche Link angewendet wird?
Liebe Grüße Beate

Margret Budde

Re: Vorinformationen zum Seminar

Beitrag von Margret Budde » Dienstag 7. August 2012, 20:45

Liebe Beate,
in meiner Antwort nach deinem 1. Beitrag habe ich den Link so stehen lassen und den neuen Link in meine Antwort gesetzt.
Jetzt habe ich die Änderung in den Beitrag selbst geschrieben.
Liebe Grüße Margret

Margret Budde

Re: Vorinformationen zum Seminar

Beitrag von Margret Budde » Mittwoch 8. August 2012, 09:17

Liebe Seminarteilnehmer,
einige haben Fahrgemeinschaften gebildet oder haben auch geschrieben, dass ihre Fahrten geklärt sind. Herzlichen Dank für die Rückmeldungen. Ganz wenige nehmen aus verschiedenen Gründen hier nicht teil.

Hier habe ich mal die Orte zusammengestellt, die für irgendwelche Absprachen vielleicht hilfreich sind.
Hückeswagen, Ulm , Bergneustadt, Lyon, Hamburg. Hüttisheim, Münster, Bielefeld, Gummersbach, Vaugnery, Gießen, Wuppertal, Oberursel, Mannheim, Tübingen, Ludwigshafen /Rh., Heidelberg, Willich, Stuttgart, Potsdam, Steinbach, Konstanz
Viele Grüße Margret Budde

Gesperrt