Im Internet gefunden ...

Hier die alten Nachrichten aus Aktuell im ViLE-Netzwerk
Benutzeravatar
ellen
Beiträge: 276
Registriert: Montag 4. April 2005, 18:47
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Im Internet gefunden ...

Beitrag von ellen » Mittwoch 27. Februar 2013, 15:57

Beethoven!

Im Internet gibt es eine wunderbare Webseite des Beethoven-Hauses in Bonn mit virtuellen Rundgängen und viel Material. Und es gibt ein digitales Archiv, mit noch wundervolleren Hörproben - Martha Argerich und Gidon Kremer, zum Beispiel, spielen die Kreuzersonate. Na gut, nur Hörproben, keine kompletten Stücke, aber immerhin!

http://www.beethoven-haus-bonn.de/sixcm ... _archiv_de

Dort dann links in der Navigation "Werke Beethovens" anklicken.

Ellen

Margret Budde

Re: Im Internet gefunden ...

Beitrag von Margret Budde » Samstag 2. März 2013, 09:16

Wie wird nun dies wieder geschrieben??? Hilfe!!!
  • Hier ist etwas schief gelaufen oder schiefgelaufen?
    Du hast die Dinge zurück zu geben oder zurückzugeben?
    Alle Gäste sind geneigt, länger zu bleiben und eiszulaufen? Oder laufen sie nicht gern eis?
Auf diesen Seiten gibt es viel zu entdecken und auch zum luftholen, Luft holen oder Luftholen. Und zum Spaß haben. Oder ist Spaßhaben nicht erlaubt?

http://www.neue-rechtschreibung.net/

Viel Spaß beim Internetsurfen oder geht ihr lieber Schlittschuh laufen? Ich gehe heute Eis essen!
Margret

Benutzeravatar
ellen
Beiträge: 276
Registriert: Montag 4. April 2005, 18:47
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Im Internet gefunden ...

Beitrag von ellen » Dienstag 2. April 2013, 18:40

Mit offenen Karten
"Mit offenen Karten" ist ein geopolitisches Magazin des TV-Senders ARTE. Anhand von Landkarten werden politische, wirtschaftliche, soziale und ökonomische Zusammenhänge erklärt, die Ursache von internationalen Konflikten sein können. Entworfen und präsentiert wird das Format von Jean-Christophe Victor, Gründer des Forschungsinstituts LEPAC (Laboratoire d'études politiques et cartographiques). Die Bundeszentrale für politische Bildung zeigt ausgewählte Filme, z.B:
Das Erdölfördermaximum
Fossile Energieträger erneuern sich nicht. Wann wird die Menge an förderbarem Erdöl ihren höchsten Stand erreichen? Das ist sehr umstritten.
Bevölkerungsentwicklung und Politik
Seit 2011 zählt die Welt 7 Milliarden Menschen. Die Bevölkerung wird weiter ansteigen - und ist damit auch Problem sowie Gestaltungsgegenstand der Politik.
Afrika pflegt Europa
Europa altert. Finden tut es seine Pflegekräfte heute u.a. in Afrika. Dort werden diese allerdings auch dringend benötigt.
Migration - die Politik der EU
Europa ist noch nicht sehr lang eine Einwanderungsregion. Welche Migrationspolitik verfolgt die Europäische Union? Ein Rückblick in die Geschichte und eine Analyse der Kontrolleinrichtungen.
Indien: Das Gleichgewicht der Gegensätze
Diese Sendung analysiert die Wirtschaft des Schwellenlandes Indien, das bis heute von großer Ungleichheit geprägt ist.
Die Verlagerung des Wohlstands
Die wirtschaftliche Verteilung in der Welt ist ständig im Wandel. Manche der Schwellenländer werden zu aufstrebenden Wirtschaftsmächten und holen gegenüber den OECD-Ländern kräftig auf.
Die ungleiche Verteilung von Naturkatastrophen
Erdbeben, Überschwemmungen, Wirbelstürme und Tsunamis sind die wesentlichen Naturkatastrophen dieser Welt. Diese Folge thematisiert, dass die Ausmaße der Katastrophen durch bevölkerungsgeographische Aspekte verstärkt werden.
Shanghai - Hauptstadt des 21. Jahrhunderts?
Mit dem aufstrebenden China rückt auch die Weltstadt Shanghai immer mehr in den Mittelpunkt. Vor welchen Herausforderungen steht die bedeutendste Industriestadt der VR China?

Diese und mehr Filme zu Karten findet Ihr hier
http://www.bpb.de/mediathek/mit-offenen-karten/
Bei arte findet Ihr noch Weitere und auch Neuere! Ganz toll gemacht, so macht Information Spass und Freude!
http://ddc.arte.tv/de
Sehr gut gemacht und wenn auch mancher Film 2 - 3 Jahre alt ist, immer noch sehens- und wissenswert. Ellen

bheinze
Beiträge: 121
Registriert: Montag 23. Mai 2011, 13:11

Re: Im Internet gefunden ...

Beitrag von bheinze » Freitag 5. April 2013, 14:35

Liebe Ellen,
beeindruckend Deine ganzen Linkhinweise, habe mir jetzt mal alles archiviert! Vielen Dank!
Oh,jeh, oh,jeh - es ist unglaublich, wo man alles hängenbleiben kann!!!!
Herzlich
Barbara :lol:

Benutzeravatar
ellen
Beiträge: 276
Registriert: Montag 4. April 2005, 18:47
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Im Internet gefunden ...

Beitrag von ellen » Dienstag 7. Mai 2013, 16:43

Liebe Internet-Surferinnen und -Surfer, ganz frisch aus dem Netz, nämlich von heute, kommt etwas über unseren Nachbarn Polen! Viel gelobt und oft geschmäht, so kann man wohl manchmal unser Verhältnis zu Polen beschreiben. Oftmals sind die negativen Ansichten doch eher eine Sache der Unkenntnis oder der Vorurteile. Abhilfe schaffen kann dabei vielleicht eine kleine Sendereihe des Deutschlandradio Kultur:

Journalisten vermessen die deutsch-polnische Grenze
Acht Reporter eine Woche lang in der Grenzregion unterwegs
Neonazis, Arbeitslosigkeit, Autoklau: Geschichten, die man schon häufiger über die deutsch-polnische Grenzregion gehört hat. Was aber sind die verborgenen Geschichten aus dieser Gegend? Acht Volontäre des Deutschlandradios wollen das herausfinden, sie sind eine Woche lang in der Oder-Neiße-Region unterwegs.
Die Reporter wollen dabei über Dinge berichten, die aufhorchen lassen: Etwa über ein polnisches 200-Seelen-Nest, dessen 150 Friseure grenzübergreifende Geschäfte machen, über zwei Dörfer, die nur einen Steinwurf und trotzdem 40 Autominuten voneinander entfernt liegen oder über einen deutschen Fußballverein, der abzusteigen droht, wenn er auf seine polnischen Mitspieler verzichten würde.
Die acht Deutschlandradio-Volontäre wollen die Grenzregion aus journalistischer Perspektive neuvermessen: Wie durchlässig ist die Grenze geworden, wo ist sie zwischen den Nachbarn weiterhin kaum überwindbar? Und stimmt es, dass die Grenzregion in Deutschland häufig negativ und in Polen weitgehend positiv wahrgenommen wird?

Damit vermessen die Reporter die deutsch-polnische Grenze ein paar Monate, bevor die eigentlichen Messarbeiten losgehen: Denn 2014 wollen Fachleute beider Seiten prüfen, in welchem Zustand die Grenzmarkierungen sind, und ob sich die Grenze zum Beispiel durch Hochwasser verschoben hat.

Am 4. Mai beginnen die Reporter ihre einwöchige Reise entlang der Grenze. Vier von ihnen starten an der Ostsee, die anderen vier reisen zunächst nach Zittau. Beide Teams kommen dann in Frankfurt (Oder) wieder zusammen und beenden ihre Reise dort am 11. Mai.
"Fließende Grenze: Reportagen aus dem deutsch-polnischen Zwischenland": Ihre Eindrücke und Recherchen dokumentieren die Journalisten hier auf unserer Internetseite und sie berichten für die drei Programme des Deutschlandradios: Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur und DRadio Wissen. Vom 6. bis zum 11. Mai sind sie beispielsweise in der Frühsendung des Deutschlandfunks sowie täglich um 6.40 Uhr bei Deutschlandradio Kultur zu hören.

Den oben stehenden Text habe ich der Webseite entnommen, nachzulesen hier
http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/ ... e/2091611/

Weitere Hintergründe zur Reportagereise der Deutschlandradio-Volontäre findet man auch auf dem Europaportal des Deutschlandfunks unter
http://europa.deutschlandfunk.de/format ... rter-2013/

Und wenn Ihr damit durch seid oder Euch zwischendrin nach etwas anderem Europa ist, dann versucht doch mal die dort auf der Webseute sich befindliche interaktive Europa-Karte "So lebt Europa - Europa für Entdecker".
Ich mags ja gar nicht so sagen, aber es ist und bleibt toll - zu sehen, zu hören und zu lernen!
Ellen

bheinze
Beiträge: 121
Registriert: Montag 23. Mai 2011, 13:11

Re: Im Internet gefunden ...

Beitrag von bheinze » Freitag 10. Mai 2013, 11:21

Liebe Ellen,
vielen Dank - sehr interessant. Ich kenne ein deutsch/polnisches Ehepaar - der Mann ist aus Zittau. dem ich diese Information sofort zukommen lasse.
Herzlich
Barbara

Gesperrt