„Nachträge“ oder „Wie alles mit einander hängt!“

Archiv für Sachbuch vor 2007
Gesperrt
Werner

„Nachträge“ oder „Wie alles mit einander hängt!“

Beitrag von Werner » Sonntag 11. Dezember 2005, 18:28

Zum Thema „Innerlichkeit“ fand ich eine Darlegung, die mir so noch nicht beigekommen war.
In einer Einführung zu dem Werk des Philosophen Hans Jonas wird auf seine Beschäftigung mit der Gnostik gesprochen.
Gnostiker – und deren philosophischen Erben bis zu den Existentialisten – erleben die Welt und ihren Körper als Gefängnis. Sie erfahren die Welt „als ungastliche Fremde“ (Heideggers „Geworfenheit“).Sie fühlen sich außerhalb der Natur und versuchen „standhaft den Versuchungen der Welt zu widerstehen „ [...]Der Gnostiker erfährt seine eigentliche Bedeutung nicht durch die Welt, sondern von seiner „Innerlichkeit“
Franz Josef Wetz. Hans Jonas zur Einführung .S.34, S.36

Gesperrt