Aktuelle Tipps rund um Literatur

Hier diskutieren wir über belletristische Bücher.
Erna
Beiträge: 878
Registriert: Freitag 1. April 2005, 10:47

Re: Aktuelle Tipps rund um Literatur

Beitrag von Erna » Mittwoch 15. Februar 2012, 18:51

Was versteht Ihr unter Klassiker? Goethe, Schiller usw? oder auch Toni Morrison, Huxley, Doris Lessing und so?
Erna

Clarissa03

Re: Aktuelle Tipps rund um Literatur

Beitrag von Clarissa03 » Mittwoch 15. Februar 2012, 21:35

Es kann Goethe ( Die Leiden des jungen Werthers) sein oder vielleicht von Homer(Odyssee).Vielleicht auch die Buddenbrocks von Thomas Mann.
Zu Toni Morrison und Huxley kann ich bis dato nicht viel sagen,müsste ich mich erstmal schlaumachen.
Clarissa

Benutzeravatar
ellen
Beiträge: 276
Registriert: Montag 4. April 2005, 18:47
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle Tipps rund um Literatur

Beitrag von ellen » Donnerstag 16. Februar 2012, 19:20

Die Odyssee kann ich auch mitlesen, vielleicht mal im Vergleich alte und neue Übertragung. Etwas verwegener aber gut wäre Dante Alighieri, Die göttliche Komödie. Oder endlich mal Ovid, Metamorphosen und danach dazu dann von Ransmayer, Die letzte Welt. Von Goethe würde ich gerne etwas weniger Gängiges lesen - Wilhelm Meisters Lehrjahre vielleicht.
Oder moderne Klassiker, die des 20. Jh., gerne aus USA, wie Capote, Faulkner (Licht im August) oder unbekanntere, ohne die die beiden aber wohl nicht so gut geworden wären, wie Willa Cather - Meine Antonia oder Edith Wharton - Ein altes Haus am Hudson River.

Schön, dass sich hier mal jemand für Klassiker interessiert! Hoffentlich klappt das.

Ach, es gibt so viel zu lesen! Ellen

Margret Budde

Re: Aktuelle Tipps rund um Literatur

Beitrag von Margret Budde » Donnerstag 16. Februar 2012, 20:33

Ja, da kann ich gar nicht anders, denn hier klafft bei mir eine Lücke. Ich persönlich brauchte etwas Zeit dazu und nicht die Vorgabe, bis zu einem Termin gelesen zu haben. Mal habe ich etwas mehr und mal etwas knapper Zeit dazu.
Mach ich mit.
Margret

Benutzeravatar
ellen
Beiträge: 276
Registriert: Montag 4. April 2005, 18:47
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle Tipps rund um Literatur

Beitrag von ellen » Freitag 17. Februar 2012, 00:00

Aber die haben und geben wir doch? Klassiker kann man nur mit Bedacht und ohne Zeitdruck lesen. Man hat manchmal auch nur Zeit zu verfolgen, was die anderen so dabei denken. Ist ja auch was wert, auch dabei lernt und erfährt man mehr, als ganz ohne. Ellen

Marlis Beutel
Beiträge: 364
Registriert: Mittwoch 5. April 2006, 18:54
Wohnort: 64646 Heppenheim

Re: Aktuelle Tipps rund um Literatur

Beitrag von Marlis Beutel » Freitag 17. Februar 2012, 08:23

Bei den Klassikern fühlen wir uns wohl alle angesprochen. In der Schule lasen wir "Faust", 1. Teil; der Deutschlehrer überzeugte als Mephisto. Aber sonst? Da kennen wir höchstens die Titel.
Es ist nicht ganz einerlei, ob sich ein Klassiker gut oder schlecht liest. Ich würde mich aber sehr darüber freuen, wenn unsere Diskussion im Forum lebhafter würde, denn wir können nicht alle nach Frankfurt fahren zum mündlichen Austausch.

Viele Grüße von der Bergstraße, Marlis
Marlis Beutel

Margret Budde

Re: Aktuelle Tipps rund um Literatur

Beitrag von Margret Budde » Freitag 17. Februar 2012, 09:27

Wenn man sich wie die Gruppe Frankfurt trifft, hat man die Möglichkeit, sich ewas mehr auszutauschen und Persönliches mit einzubringen, was man im Internet nicht so von sich preisgeben möchte. Das ist mir vollkommen klar. Ist auch nicht mein Ding.
Aber das heutige Internet bietet mehrere Möglichkeiten ohne Öffentlichkeit in einem passwortgeschützen Raum ein Thema zu behandeln. Zwar erfahren dann Außenstehende nichts oder nur das, was man über das Arbeiten veröffentlichen will.
Jedoch solch ein Raum ist geeignet für Personen, die sich näher und sehr intensiv austauschen möchten - trotz einer großen Entfernung.
Wäre dies nicht vielleicht mal eine Möglichkeit auf lange Sicht, so etwas zu initiieren?
Gerade das Thema Klassik hat mich angesprochen.
Danke, Clarissa03, für den Hinweis.
Würde mich sehr interessieren. Wäre auch über unseren Verein oder über die Homepage einzurichten. Oder?
Margret

Erna
Beiträge: 878
Registriert: Freitag 1. April 2005, 10:47

Re: Aktuelle Tipps rund um Literatur

Beitrag von Erna » Freitag 17. Februar 2012, 11:57

Liebe Ellen,
warum bietest Du nicht einfach einen Klassiker an? Wir können dann entweder dieses als auch jenes Buch lesen. Oder gar beide!
Gruß
Erna

Clarissa03

Re: Aktuelle Tipps rund um Literatur

Beitrag von Clarissa03 » Freitag 17. Februar 2012, 21:56

Also "Die göttliche Komödie" würde ich auch lesen.An Ovid wage ich mich noch nicht dran ihn zu lesen,es scheint doch etwas schwierig,das lässt dann meine Konzentration nicht zu. Von Faulkner, " Licht im August" würde ich wohl auch mitlesen. Vielleicht könnten wir mit einem Roman z.B. von Faulkner anfangen und dann die schwierigeren Bücher in Angriff nehmen.
Natürlich wäre ein Austausch im Internet,so wie Margret ihn angesprochen hat, nach einer gewissen Zeit eine Sache, die wir in Angriff nehmen könnten.
Clarissa

Margret Budde

Re: Aktuelle Tipps rund um Literatur

Beitrag von Margret Budde » Sonntag 19. Februar 2012, 14:15

Ja, liebe Erna, kann ich dir nur beipflichten bei deinem Satz "Liebe Ellen, warum bietest Du nicht einfach einen Klassiker an?"

Ellen, wie siehst du das? Hast du zeitliche Reserven?

Auch ich kann mich für die Göttliche Komödie erwärmen. Die habe ich vor Jahren begonnen und sie dann aus der Hand legen müssen, weil die Kinder mich beanspruchten. Jetzt mache ich sofort mit.   
Da denke ich gleich an das Seminar in Bad Urach Web 2.0, Social Web etc.in der kommenden Woche. Dort wäre zusätzlich eine geeignete Gelegenheit,  einen Blog einzurichten, zumal Carmen auch das Bloggen in das Seminar einbinden möchte. Der Kreis könnte sich dadurch vergößern.

Nur, ich kann es nicht. Aber ich könnte mir denken, dass du auf dem Gebiet eines Blogs besser bewandert bist.
Oder?
Fände ich gut!
Könnte ein Versuch wert sein.
Margret

Benutzeravatar
ellen
Beiträge: 276
Registriert: Montag 4. April 2005, 18:47
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle Tipps rund um Literatur

Beitrag von ellen » Montag 27. Februar 2012, 22:22

Zunächst - entschuldigt bitte die späte Rückmeldung, in der letzten Woche war auch ich in Bad Urach, und dann mußte ich erstmal durchpusten.

Ja, liebe Erna, Clarissa und Margret, ich kann und könnte das eine oder andere tun. Als da wäre: vorschlagen würde ich also den Faulkner, s.o., oder, mal ganz etwas anderes, die Göttliche Komödie - durch die Hölle und über den Läuterungsberg ins Paradies. Und das alles im 14. Jahrhundert. Einfach wird das nicht werden, aber man darf auch scheitern. Natürlich hat Clarissa auch recht wenn sie sagt, dass Faulkner wohl der leichtere Einstieg wäre. Vielleicht also sammeln wir mal Stimmen, wer was wann lesen möchte?

Zu dem Wo von Margret: ich habe vernommen, dass es einigen Leserinnen und Lesern recht wäre, wenn man nicht-öffentlich über das Buch redete, oder sagen wir mal, es fiele ihnen leichter. Zudem haben ja einige unserer Mitglieder in Bad Urach etwas über Weblogs gelernt. Warum nicht also mal testen, ob bzw. wie ein Weblog funktioniert (im Grunde ein Kinderspiel) und dabei ein gutes Buch lesen?

Vorauseilend habe ich schon mal ein Weblog angelegt, es wartet auf den Startschuss. Und natürlich gebe ich vorher eine gründliche Einführung.

Freue mich auf Eure Rückmeldung dazu! Ellen

Marlis Beutel
Beiträge: 364
Registriert: Mittwoch 5. April 2006, 18:54
Wohnort: 64646 Heppenheim

Re: Aktuelle Tipps rund um Literatur

Beitrag von Marlis Beutel » Dienstag 28. Februar 2012, 08:26

Liebe Ellen,

Faulkner würde mich als erster interessieren. Ich bin gespannt, was Ihr anderen denkt und freue mich auf die gemeinsame Lektüre.

Viele Grüße von der Bergstraße, Marlis
Marlis Beutel

Clarissa03

Re: Aktuelle Tipps rund um Literatur

Beitrag von Clarissa03 » Dienstag 28. Februar 2012, 22:12

Liebe Ellen und die anderen Mitleser,

ich würde auch gerne mit "Licht im August" anfangen. Müsste mir das Buch allerdings noch besorgen und weiß jetzt nicht, wann wir dann loslegen.

Ich habe mir schon gedacht, dass ihr beide Ellen und Margret, letzte Woche sehr eingespannt gewesen seid.
Mit Weblogs kenne ich mich ehrlicherweise nicht aus,aber mann kann alles lernen.
Ich warte jetzt auf eure Antworten und freue mich natürlich auf ein Gemeinsames Lesen.
Liebe Grüsse Clarissa

Benutzeravatar
ellen
Beiträge: 276
Registriert: Montag 4. April 2005, 18:47
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle Tipps rund um Literatur

Beitrag von ellen » Mittwoch 29. Februar 2012, 14:09

Hallo Ihr Lieben,

ich nehme dann mal das Heft, aber nur kurzfristig, in die Hand: es gibt bei Rowohlt von "Licht im August" zwei Ausgaben, eine als Taschenbuch und eine als Hardcover, € 9,99 bzw. 19,99. Ich selber habe die letztere, das liegt daran, dass das Buch schon seit geraumer Zeit ungelesen im Regal steht.
Ich werde nun also den Blog fertig machen und Euch Bescheid geben, wann wir startklar sind. Wer gerne schon anfangen möchte zu lesen, kann dies gerne tun. Nebenbei werde ich mich um die Mailingliste bei ViLE kümmern, auf dass wir noch weitere Leserinnen und Leser ansprechen können. Insgesamt ist dies erstmal als Versuch gedacht (nach dem ersten Buch kann man sich darüber austauschen), denn vielleicht eignet sich ein Blog ja doch nicht so gut oder zuvielen gefällt dise Art zu kommunizeren nicht. Und um nicht gänzlich von der Außenwelt abgeschnitten zu sein, könnten wir im Forum informieren, was wir so tun.

Sobald der Blog dann steht, werde ich Euch über seinen Gebrauch und die Anmeldung informieren. Aber wie schon gesagt, wir werden dort unter uns sein, ohne Mitleser von außen.

Bitte meldet Euch doch, wenn Ihr noch Ideen, Bedenken oder sonstiges dazu habt.

LG Ellen

Margret Budde

Re: Aktuelle Tipps rund um Literatur

Beitrag von Margret Budde » Mittwoch 29. Februar 2012, 16:22

Ihr Lieben,

das gefällt mir. Das Buch werde ich bestellen. Da ich wegen der Lieferung direkt in meinen Sessel gern im Internet bestelle, geht gleich die Bestellung heraus. Darf aber gleich sagen, dass mich meine Seminarplanung für den Herbst und der DST in Hamburg inzwischen bis in die Haarspitzen ausfüllt. Es könnte sein, dass ich im Anfang etwas hinterherhinke.
Auf die Blogeinrichtung bin ich sehr gespannt, in Bad Urach habe ich an dieser AG wegen anderer Dinge nicht teilnehmen können.
Ellen, ist eine gute Gelegenheit, gleichzeitig etwas Neues kennenzulernen. Das mag ich!
2 mögliche Interessenten werde ich auch ansprechen. Diese haben mir vor längerer Zeit berichtet, dass sie öfter in das Forum "Gemeinsam Lesen " schauen und immer wieder mitlesen, ohne zu schreiben. Ist doch was!
Mal schaun, ob sie mitmachen. Vielleicht machen noch mehr als Marlis aus der Gruppe mit.
Ja lasst uns den Versuch starten.
Margret

Antworten