Die Suche ergab 258 Treffer

von HildegardN
Dienstag 25. September 2007, 15:57
Forum: Archiv Belletristik
Thema: Marina Lewycka: Kurze Geschichte des Traktors auf Ukrainisch
Antworten: 14
Zugriffe: 14415

Mit dem Roman „Kurze Geschichte des Traktors auf Ukrainisch“ führt die Autorin Marina Lewycka die Leser mitten hinein in das Leben der ukrainischen Familie Majewski in England und verknüpft dieses mit einem weiteren Immigrantenschicksal: das der Urkrainerin Valentina. Beide Schicksale haben eine...
von HildegardN
Montag 24. September 2007, 16:58
Forum: Archiv Belletristik
Thema: Marina Lewycka: Kurze Geschichte des Traktors auf Ukrainisch
Antworten: 14
Zugriffe: 14415

Eigentlich wollte ich erst zuende lesen, bevor ich meine weiteren Eindrücke dem Forum anvertraue. Ernas Beitrag hat mich jedoch motiviert, ein wenig vorzugreifen. In einigen Beurteilungen (auch seitens der professionellen LeserInnen) wird zum Ausdruck gebracht, dass es sich bei der Geschichte des Tr...
von HildegardN
Dienstag 18. September 2007, 15:10
Forum: Archiv Belletristik
Thema: Marina Lewycka: Kurze Geschichte des Traktors auf Ukrainisch
Antworten: 14
Zugriffe: 14415

Ich habe ganz vergessen, mich in die Diskussion einzuklicken, das will ich nachholen, denn ich habe schon früh angefangen zu lesen und zähle mich hier zu den Fortgeschrittenen. Die bereits geäußerten Meinungen zum "Äußeren" der Lektüre teile ich, aber was mir viel wichtiger ist, ist der In...
von HildegardN
Donnerstag 9. August 2007, 09:38
Forum: Archiv Belletristik
Thema: Elfriede Jelinek:Neid - Privatroman
Antworten: 30
Zugriffe: 28787

Ernas Fragen zum Titel "Neid" und "Privatroman" haben sich auch mir gestellt. Zum "Neid" habe ich noch keine Erklärung gefunden. Einen Hinweis auf Jelineks Bezeichnung "Privatroman" ergibt sich vielleicht aus ihrem Interview mit der FAZ, das ich schon kurz ang...
von HildegardN
Montag 6. August 2007, 15:04
Forum: Archiv Belletristik
Thema: Elfriede Jelinek:Neid - Privatroman
Antworten: 30
Zugriffe: 28787

Ursels Beitrag ist sowohl hilfreich als auch ermutigend und motivierend, und ich habe – wenn auch nicht mit ganz großem Interesse – 20 weitere Seiten des Privatromans ausgedruckt und auch gelesen. Jelinek ist so einfalls- und fantasiereich, dass sie immer wieder Bewunderung, wenn nicht gar Ersta...
von HildegardN
Freitag 3. August 2007, 10:47
Forum: Archiv Belletristik
Thema: Elfriede Jelinek:Neid - Privatroman
Antworten: 30
Zugriffe: 28787

Danke, liebe Ursel, für Deine so gut gelungene Information über die Jelinek und ihren Online-Roman. Ich habe die ersten (17) Seiten ausgedruckt und gelesen und teile überwiegend Ernas Eindrücke bzw. Beurteilung. Ganz schlimm finde ich allerdings Jelineks negative Einstellung und Kritik, z.B. auf Sei...
von HildegardN
Freitag 20. Juli 2007, 15:50
Forum: Archiv Belletristik
Thema: Kjell Eriksson: Der Tote im Schnee
Antworten: 8
Zugriffe: 11001

Wie Marlis bereits schreibt, stehen die handelnden bzw. beteiligten Personen im Vordergrund des Romans, und sie gewinnen durch die anschauliche Schilderung viel Aufmerksamkeit, so dass das oder besser die Verbrechen m.E. dagegen zurücktreten. Mit einem klassischen Krimi ist dieses Buch nicht verglei...
von HildegardN
Samstag 7. Juli 2007, 14:36
Forum: Archiv Belletristik
Thema: Kjell Eriksson: Der Tote im Schnee
Antworten: 8
Zugriffe: 11001

Nach etwa 200 Seiten hat sich das Bild des Geschehens etwas verändert. Die Leser werden mit weiteren Personen, einer erneuten Gewalttat und einem weiteren Mordfall konfrontiert. Zugleich aber tritt die im Buchtitel genannte Ann Lindell mehr in Erscheinung, und ihr Bild, das bisher ausschliesslich vo...
von HildegardN
Mittwoch 4. Juli 2007, 09:22
Forum: Archiv Belletristik
Thema: Kjell Eriksson: Der Tote im Schnee
Antworten: 8
Zugriffe: 11001

Ich bin erst am Anfang und habe die ersten 70 Seiten gelesen. Ein Krimi fordert immmer zum Spekulieren heraus, und meine Aufmerksamkeit wurde geweckt als Justus seiner Mutter gegenüber erwähnte, dass der Vater Geld habe. Als er dann, nach dem Tod des Vaters, (wohl im Auftrag des soeben getöteten Vat...
von HildegardN
Montag 4. Juni 2007, 11:26
Forum: Archiv Belletristik
Thema: Zsuzsa Bank: Der Schwimmer
Antworten: 19
Zugriffe: 22355

Der Schwimmer

In diesem Buch hat viel Schwermut, ja Traurigkeit, Platz gefunden, da schließe ich mich Ernas Eindrücken an. Wahrscheinlich hat auch die Sprache, die ich als sehr einfühlsam empfunden habe, diesen Eindruck verschärft. Vergeblich habe ich darauf gewartet, dass die beiden Kinder zur Schule gingen. Zwa...
von HildegardN
Sonntag 27. Mai 2007, 10:09
Forum: Archiv Belletristik
Thema: Zsuzsa Bank: Der Schwimmer
Antworten: 19
Zugriffe: 22355

Danke, Ursel, für Deinen Beitrag und Hinweis. Im Interview der Autorin mit Gabriele Madeja fand ich nun auch eine Erklärung für die Sprache, die mich beeindruckte. Es ist "ihre eigene Sprachmelodie", so äußert sich die Autorin, in der ihr persönliches Schicksal mitschwingt, und es sind woh...
von HildegardN
Donnerstag 24. Mai 2007, 17:41
Forum: Archiv Belletristik
Thema: Zsuzsa Bank: Der Schwimmer
Antworten: 19
Zugriffe: 22355

Der Schwimmer

Eigentlich ist es noch zu früh, mich zum "Schwimmer" zu äußern. Ich habe das Buch zwar inzwischen zuende gelesen, bin aber keineswegs bereits damit "fertig" geworden, zu viele Fragen stehen noch im Raum, auf die ich noch keine Antwort weiß. Vielleicht ist es auch besonders schwie...
von HildegardN
Donnerstag 26. April 2007, 16:20
Forum: Archiv Belletristik
Thema: Pascal Mercier: Nachtzug nach Lissabon
Antworten: 33
Zugriffe: 33660

Nachtzug nach Lissabon

"War das alles" - lautete Ernas Frage oder war es vielleicht eine etwas umschriebene Aussage? Ich meine, es sind doch sehr, sehr viele Gedanken und Eindrücke, die dieses Buch vermittelte und die noch nachwirken werden, nachdem das Buch zuende gelesen ist. Ich habe beispielsweise noch einig...
von HildegardN
Dienstag 24. April 2007, 16:36
Forum: Archiv Belletristik
Thema: Pascal Mercier: Nachtzug nach Lissabon
Antworten: 33
Zugriffe: 33660

Nachtzug nach Lissabon

Schon seit Beginn der Lektüre beschäftigte mich Ernas Frage: "Kannst Du Dir vorstellen, dass jemand, wie der 57jährige Gregorius, plötzlich 'aussteigt', scheinbar ohne Grund einfach wegfährt?" Ich bin dieser Frage immer wieder nachgegangen, eine konkrete Antwort fand ich nicht, aber manche...
von HildegardN
Dienstag 24. April 2007, 09:19
Forum: Archiv Belletristik
Thema: Pascal Mercier: Nachtzug nach Lissabon
Antworten: 33
Zugriffe: 33660

Nachtzug nach Lissabon

Gregorius ist und bleibt ein Sammler, schreibt Horst, und so sehe ich es auch. Aber noch intensiver erlebte ich Gregorius als Forscher. Als er das Buch des Autors Amadeu Prado findet, ist er so fasziniert, dass er den Nachtzug nach Lissabon besteigt, um Prado kennen zu lernen, Antworten auf seine Fr...